Gemeinde Claußnitz

Blick.jpg

Historisches Exponat wird auf Museumsbahnhof eingeweiht

Historische WäschemangelIn alte Zeiten zurückversetzt werden sich viele Markersdorfer fühlen, wenn sie am 16. November ab 11:00 Uhr die alte Köhlersche Wäsche-Rolle wieder in Aktion erleben können.

Die Bewohner des Museumsbahnhofs laden für diesen Tag zur Neueinweihung des historischen Exponats auf das Bahnhofsgelände ein.

„Mein Vater Paul Köhler hatte im Eckhaus Hauptstraße/Untere Dorfstraße gegenüber von Bahnhof und Carolapark einst ein Kolonialwarengeschäft“ erzählt Lisa Klett, die als junge Frau selbst noch im Laden ausgeholfen hat.Werbetafel Wäschemangel

„Im Hinterhaus betrieben wir auch eine Kaltmangel. Noch bis in die 1990er Jahre gingen die Hausfrauen auf diese Rolle. Fünf davon gab es einst im Ort.“

Nach monatelanger Restaurierung und dem Ausbau eines geeigneten Raumes wird das alte Original nun bald wieder öffentlich zugänglich sein.

„Zur Einweihung laden wir alle Markersdorfer und natürlich jeden interessierten Besucher auf einen staunenden Blick sowie ein Mittagessen aus der Gulaschkanone ein“ macht Bahnhofsvorstand Robin Helmert neugierig und zugleich Appetit.

„Und vielleicht bringt der eine oder andere auch gleich seinen Wäschekorb mit“ lacht er verschmitzt.

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.