Gemeinde Claußnitz

Blick.jpg

Die Mauern von Schloss Rochlitz erzählen von einer 1000-jährigen Geschichte: Von Kaisern, Königen und Fürsten und jenen, die für ihr Wohl sorgten. Einige von ihnen kehren hin und wieder zurück, um Besucher auf einer Erkundungstour durch das Schloss zu begleiten und dabei aus ihrem Leben zu berichten.

„Drauf geschissen …“ lautet der viel sagende Titel einer Führung, bei der sich am 14. April, jeweils 15 Uhr alles rund um das stille Örtchen dreht.
Teilnahmegebühr: 6 Euro.

Wer sich auf Sonderführung durch das frisch sanierte Fürstenhaus begeben möchte, sollte sich die Führungen „Vom Keller bis zum Boden“ am 21. April, jeweils 15 Uhr, vormerken.
Teilnahmegebühr: 6 Euro.

Kleine Besucher, die Schloss Rochlitz erobern möchten, kommen am 1. April, 15 Uhr, bei der Zwergenführung auf ihre Kosten. Für Kinder von 4 bis 7 Jahren gibt es dann eine ereignisreiche Mitmachführung mit Magd Caroline.
Teilnahmegebühr: 4 Euro für Kinder, Begleitpersonen 3 Euro.

Rund um „Kirche, Glaube, Aberglaube“ dreht sich die gleichnamige Führung am 9. April, 15 Uhr. Dabei erzählt „Pater Johannes“ vom Glauben im Wandel der Zeit. Welche Rolle spielten Religion und Aberglaube für das tägliche Leben des kleinen Mannes und für politische Ränkespiele?Teiilnahmegebühr: 6 Euro.

Zu einer Familien-Mitmach-Zeitreise ins 16. Jahrhundert lädt Schloss Rochlitz am 22. April ein. Zwischen 10 und 17 Uhr lassen Mägde und Knechte hautnah erleben, wie man vor 500 Jahren spielte und sich kleidete, was man auf dem langen Weg zum Ritter tun musste und was der Küchenmeister so auftischte.
Teilnahmegebühr: Erwachsene 5 Euro, Kinder 3 Euro
Für die Erlebnisführungen ist eine Voranmeldung unter Telefon 03737/492310 erforderlich.

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.