Gemeinde Claußnitz

Blick.jpg

Zu Ostern bunte Nester neben der Strecke 
Zecihnung O. Schuricht ca. 1950Von Karfreitag bis Ostermontag sind wieder die Langohren im Chemnitztal unterwegs um entlang der historischen Eisenbahnstrecke für jede findige Naschkatze ein bunt gefülltes Osternest zu verstecken. Vom Bahnhof Markersdorf-Taura aus fahren die Museumsbahnzüge jede halbe Stunde ins frühlingshafte Schweizerthal. Die erste Abfahrt ist morgens um 10:00 Uhr. „Während der Fahrt heißt es zwar Blumenpflücken verboten“ schmunzelt Isabel Knoll vom Team der Eisenbahnfreunde. „Aber Osternester dürfen – beim Halt an der Osterwiese – fleißig gesucht werden!“ Für die Mitfahrt empfehlen die Bahnfans eine Platzreservierung unter 0162 45 75 19 8 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Am Ostersonntag und Ostermontag steht am Bahnsteig im Museumsbahnhof auch eine Bastel- und Kreativecke für die Jüngsten bereit.

Mit dem Frühlingserwachen im April lädt auch der radelnde Gästeführer Joachim Zwintzscher wieder zu seinen Touren in die Natur und die regionale Geschichte ein. So geht es am 01. April um 10:00 Uhr am Museumsbahnhof los zur Rundfahrt an die Talsperre im Zschopautal. Und am Mittwoch, den 11. April, stehen die Ferienkinder ganz im Fokus des Pedalritters. Auf seiner „Eisenbahn-Tour“ entlang der Chemnitztalbahn geht es um Anekdoten und Geschichten rund um den eisernen Schienenstrang. Dabei wird auch richtig Dampf gemacht, wenn am Grillfeuer die eigene Brotzeit zubereitet wird. Für die Teilnahme an den Touren wird ein kleiner Unkostenbeitrag erhoben und ein Radhelm sollte zur Grundausstattung gehören. Viele weitere geführte Radtouren bieten die Eisenbahnfans in Zusammenarbeit mit Joachim Zwintzscher auf ihrer Homepage www.chemnitztalbahn.de an.

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.