Gemeinde Claußnitz

Blick.jpg

Mit einer Fahrradtour am 28. April wird im Chemnitztal der "Tag der erneuerbaren Energien" begangen. Auf dem neuen Chemnitztalradweg führt die Tour entlang der ehemaligen Gleise zu alten Mühlenorten und Wasserkraftwerken.

Von Chemnitz aus wird in einer geführten Fahrradtour Halt an allen Wasserkraftwerken entlang der Chemnitz gemacht. Für die gastronomische Versorgung ist an den Stationen ehemalige Mühle Auerswalde und Alte Mühle Markersdorf gesorgt. Eisenbahnfreunde kommen am Museumsbahnhof Markersdorf auf ihre Kosten.

An der letzten Station, dem Wasserkraftwerk Göritzhain, bietet die Familie Richter Einblicke in den Betriebsalltag einer Wasserkraftanlage und lädt zum Schnuppern in die Elektromobilität ein. Hier gibt es auch Lademöglichkeiten für Elektrofahrräder, um mit vollen Akkus die Heimfahrt nach Chemnitz anzutreten. Für alle Radfahrenthusiasten kann die Strecke bis zum Kloster Wechselburg verlängert werden.

Wir von der Chemnitztal-Museumsbahn eröffnen am 28.04. unseren neuen Haltepunkt "Markersdorf, Mühle" (unterhalb des imposanten Felsen "Schreckenstein"), dank dem auch weniger trainierte Radler oder Wanderer bequem zu einem der größten sächsischen Wasserräder gelangen können.


Informationen auch unter
https://www.wasserkraftverband.de/pages/informationsmaterial-und-oeffentlichkeitsarbeit/tag-der-erneuerbaren-energien-2018.php

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.