Gemeinde Claußnitz

naturlehrpfad.jpg

Ein Stück beschwerlichen Weg abkürzen können alle lustigen Wandersleute zum Herrentag am 30. Mai im Chemnitztal.

„Ab 10:00 Uhr rollt unser kleiner Aussichtswagenzug am Ufer der Chemnitz hinab von Markersdorf nach Diethensdorf – aber vor allem auch wieder bergan“, informiert Robin Helmert, Vereinsvorstand der Eisenbahnfreunde Chemnitztal.

Und mit einem Augenzwinkern fügt er an: „In Markersdorf treiben wir auch die Sau durch das Dorf! Jedenfalls so lange, bis sie sich über dem Feuer dreht.“ Ab den Mittagsstunden warten die Eisenbahnfreunde mit Schwein vom Grillspieß auf und freilich werden auch durstige Kehlen gelöscht.

Der Museumsbahnhof in Markersdorf liegt direkt am neuen Chemnitztalradweg.
Kostenfreie Parkplätze gibt es auf der alten Ladestraße.

Weitere Informationen auch unter www.chemnitztalbahn.de.

 

Pressemitteilung des Landratsamtes Mittelsachsen zur Ankündigung der Informationsveranstaltung am 20.06.2019

Viele Fragen entstehen bereits, bevor Hilfe benötigt oder Pflege in Anspruch genommen wird.
Dabei wäre es frühzeitig gut zu wissen, wohin man sich bei eintretendem Unterstützungsbedarf
wenden kann und welche Versorgungsangebote eine Entlastung bieten.

Im Rahmen einer Veranstaltungsreihe für Bürgerinnen und Bürger im Landkreis Mittelsachsen, findet
in der Gemeinde Claußnitz eine Informationsveranstaltung des Pflegenetzes Mittelsachsen statt.
Hierbei werden typische Fragen zum Thema Pflege, dem Älter werden im eigenen Zuhause sowie zu
verschiedenen Entlastungs- und Unterstützungsangeboten aufgegriffen.

Die Veranstaltung findet am

20. Juni 2019 im Jugend- und Gemeindezentrum, Am Anger 10, 09236 Claußnitz, in der Zeit von 17:00 bis 18:30 Uhr

statt und kann kostenfrei und ohne Anmeldung besucht werden. Rückfragen richten Sie bitte per E-Mail an den Veranstalter
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch an 03731 7996356 (eingeschränkte Sprechzeiten).

Die Fortsetzung der Reihe in anderen Städten und Gemeinden des Landkreises Mittelsachsen wird erfolgen.

 

 

 

Neue Projekte gesucht!

Am 3. Mai 2019 ist der insgesamt 14. Aufruf für Projekte im Land des Roten Porphyr in der aktuellen Förderperiode gestartet.
Stichtag für das Einreichen von Projektanträgen ist der 24. Mai 2019.

Die Region stellt rund 3 Millionen Euro aus dem verfügbaren Budget bereit.

Aber welche Maßnahmen sind überhaupt förderfähig?

„Das Spektrum an möglichen Projekten ist breit gefächert, durch unsere LEADER-Entwicklungsstrategie aber genau definiert“, erklärt Ilke Schulz vom Regionalmanagement. „Um dem Leerstand von Gebäudeteilen entgegen zu wirken, ist zum Beispiel der Ausbau zu Ferienwohnungen denkbar. Auch Stellplätze für Wohnwagen werden in der Region dringend gebraucht und können gefördert werden. Gaststätten haben beispielsweise die Möglichkeit, ihre Außenhülle zu sanieren. Und auch die Verbesserung der touristischen Infrastruktur ist der Region ein großes Anliegen, etwa durch die Schaffung von öffentlichen Toiletten.“

Telefonische Beratung erhalten Interessenten rund um die LEADER-Förderung im Land des Roten Porphyr

immer dienstags von 9 bis 17 Uhr unter Telefon +49 (0)3737 4790457

Aufgerufen werden Maßnahmen in den Bereichen Wirtschaft (A), Infrastruktur (B1, B3), Ortsentwicklung, Soziales und Grundversorgung (C), Freizeit, Kultur und Tourismus (D) sowie Prozessbegleitung, Marketing und Kommunikation (E1) aus dem Aktionsplan der LEADER-Entwicklungsstrategie im Land des Roten Porphyr.

Alle Informationen und natürlich die überarbeitete und ab sofort gültige Fassung unserer geänderten LES finden Interessenten im Internet unter www.porphyrland.de. Bitte beachten Sie, dass sich die Antragsformulare geändert haben.

Bis zum Stichtag 24. Mai 2019 nimmt das Regionalmanagement Anträge für das Auswahlverfahren der Region an. Nur vollständige Unterlagen können dabei im Auswahlverfahren berücksichtigt werden.

Die LEADER-Förderung läuft wie gehabt in zwei Stufen ab:

Es ist darüber hinaus ausführlich erklärt, was LEADER eigentlich bedeutet und welche Voraussetzungen ein Projekt mitbringen muss, um Förderung erhalten zu können.  Das Regionalmanagement bietet nach Absprache natürlich auch Beratungstermine vor Ort an. Melden Sie sich dazu am besten mit einer kurzen Projektbeschreibung per E-Mail.

Kontakt:

Regionalmanagement „Land des Roten Porphyr“
Heimat- und Verkehrsverein "Rochlitzer Muldental" e.V.
Burgstraße 6, 09306 Rochlitz
Telefon +49 (0)3737 7863620
Email Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

In der ersten Stufe bewertet das Entscheidungsgremium der Lokalen Aktionsgruppe (LAG) nach Pflicht- und Rankingkriterien Projekte im Rahmen eines festgelegten Budgets. Erst nach positivem Bescheid von der LAG kann der Antragsteller in der zweiten Stufe seinen Antrag auf Förderung bei der zuständigen Bewilligungsstelle des Landkreises abgeben.

Umfangreiche Informationen zum Förderablauf finden Interessenten auf der Internetseite des Regionalmanagements unter http://www.porphyrland.de/ihr-weg-zur-foerderung/schritt-fuer-schritt-zur-foerderung.

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.